Infobahn „Ständig neu verkaufen“

Seit sich das Fernsehen zur Multimedia-Maschine wandelt, erhoffen sich Info- und Unterhaltungskonzerne wie Time Warner neue Milliardenumsätze. Doch noch ist unsicher, ob für das interaktive TV, das den Konsumenten Filme, Spiele und Versandhauskataloge in die Stube bringt, überhaupt Nachfrage geschaffen werden kann.

DER SPIEGEL 9/1995

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung