09.01.1995

Yasar Kemal

ist der populärste zeitgenössische Autor der Türkei. Berühmt wurde der 1923 bei Adana geborene Kemal durch seinen 1955 erschienenen ersten Roman "Memed, mein Falke". Seither sind seine Werke in weit über 30 Sprachen und einer Millionenauflage erschienen. Seine scharfe Kritik an gesellschaftlichen Mißständen und Machtmißbrauch durch die Regierenden in Ankara büßte der engagierte Linke nach dem Militärputsch im März 1971 mit einem Gefängnisaufenthalt. Das eindeutige Urteil über die Unterdrückung der Kurden in seinem SPIEGEL-Beitrag könnte ihm neue Repressalien des staatlichen Sicherheitsapparats einbringen.

DER SPIEGEL 2/1995
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/1995
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Yasar Kemal

  • Originelle Geschwindigkeitskontrolle: Der singende Asphalt
  • Elektrische Pick-Ups und SUVs: US-Start-Up will den Markt revolutionieren
  • Faszinierende Aufnahmen: Ameisen laben sich an einem Wassertropfen
  • Trockenheit in Deutschland: Hohe Waldbrandgefahr - diesmal schon im Frühjahr