08.04.2013

BriefeKeine Pfeife

Nr. 13/2013, Panorama Deutschland - Entwicklungshilfe
Die Behauptung, ich hätte ein GIZ-Vorstandsmitglied als "Pfeife" bezeichnet, ist nicht korrekt. Ich als Pfeifenraucher werde niemanden als "Pfeife" bezeichnen; auch nicht ein Vorstandsmitglied der GIZ. Wenn überhaupt, wäre meine Ausdrucksweise drastischer. Der frühere Geschäftsführer der damaligen GTZ, Bernd Eisenblätter, hat das Unternehmen entscheidend geprägt und zu einer Erfolgsgeschichte gemacht. Die Bonuszahlung an ihn wäre gerechtfertigt gewesen. Die Behauptung, dass ich dagegen gestimmt hätte, ist daher ebenso falsch.
Jürgen Koppelin, MdB/FDP, Berlin

DER SPIEGEL 15/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 15/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Briefe:
Keine Pfeife

  • "Lady Liberty": Demokratie-Aktivisten errichten Statue in Hongkong
  • Filmstarts: "Man kriegt, was man verdient hat."
  • Webvideos der Woche: Kajakfahrer entgehen Felssturz knapp
  • Historische Bestmarke: Marathon in unter zwei Stunden