Im Chor der Gutmenschen

Sie haben Lustangst und Sündenstolz und leiden an der Wirklichkeit: Immer sind die Deutschen auf der Suche nach der einfachen Moral, nach dem David, der den Goliath herausfordert. In hohem Ansehen stehen Tugendwächter wie Ulrich Wickert oder Greenpeace; die angeblich egozentrische Jugend hungert nach neuen Werten; wie eine Krankheit grassiert die „Ökochondrie“, die Furcht vor Umweltleiden. Tiefes Unbehagen beherrscht die Deutschen, weil sie vor 50 Jahren nur maßvoll bestraft wurden, so beurteilt Henryk M. Broder die Gemütslage der Nation.

DER SPIEGEL 39/1995

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung