13.11.1995

Killer, Zuhälter

und andere Verbrecher sind es, gegen die Doris Gercke ihre exzentrische Detektivin Bella Block antreten läßt. Gercke zählt zu den erfolgreichsten Krimiautoren Deutschlands. Acht Romane hat sie bisher publiziert. Nach dem ersten entstand ein 1994 mit dem Grimme-Preis ausgezeichneter Fernsehfilm mit Hannelore Hoger in der Titelrolle. Der zweite TV-Krimi mit Bella Block, "Liebestod", wird am Samstag dieser Woche im ZDF gezeigt (siehe Seite 272). Die Hamburger Juristin Gercke, 58, begann erst vor acht Jahren ihre literarische Karriere. Ihr neuer Bella-Block-Krimi "Auf Leben und Tod" erschien vor kurzem im Hoffmann und Campe Verlag.

DER SPIEGEL 46/1995
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 46/1995
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Killer, Zuhälter

  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Johnson droht Parlament: "Dann muss es Neuwahlen geben"
  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben
  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen