18.12.1995

BildungKurz und knackig

Deutsche Studenten und Hochschullehrer sind offenbar mehrheitlich dafür, kürzere Studiengänge einzuführen. Das geht aus einer Umfrage der Allgemeinen Studienberatung an der Freien Universität (FU) in Berlin hervor.
Danach plädierten von 538 befragten Studenten der FU 73,2 Prozent dafür, Kurzstudiengänge mit sechs Semestern einzuführen. Von den Hochschülern im ersten und sechsten Semester befürworteten vor allem Studenten der Publizistik und der Betriebswirtschaft ein zügigeres Studium; ablehnend äußerten sich hauptsächlich die Erziehungswissenschaftler und Mathematiker. Von 101 Hochschullehrern sprach sich weit mehr als die Hälfte (64,3 Prozent) ebenfalls für Kurzstudiengänge aus oder hielt sie zumindest für erwägenswert.
"Lieber kurz und knackig als langwierig und schlaff", so Karin Gavin-Kramer von der Berliner Studienberatung, wollten die meisten Hochschüler studieren. Bislang schließen deutsche Studenten im Durchschnitt erst im Alter von 29 Jahren ihr Studium ab.
In Großbritannien und den USA sind Kurzstudiengänge von zwei bis drei Jahren weit verbreitet, in der Bundesrepublik sind sie noch die Ausnahme. Nur an einigen Universitäten, beispielsweise in Augsburg und Bochum, können Studierende ihre Ausbildung mit dem Titel Baccalaureus bereits nach vier bis sechs Semestern frühzeitig abschließen.

DER SPIEGEL 51/1995
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 51/1995
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Bildung:
Kurz und knackig

  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben
  • "Mr Europa" Jean-Claude Juncker: Backpfeifen und Tanzeinlagen
  • Deutsches Flugtaxi Volocopter: Erster bemannter Flug in Singapur