30.12.1991

Günther Krause,

38, Klavierspieler und Verkehrsminister, setzte seine Tastenfertigkeit wieder einmal zur Selbstdarstellung ein. Für eine Exklusiv-Geschichte des Diners Club Magazin begab sich Krause mit seiner Bewachertruppe in den Kölner Dom. Dort traktierte er als Titelfigur der Diners-Story "Der Ossi und die Orgel" das gewaltige Instrument mit nachhaltiger Wirkung. Der Minister selbst, die Bodyguards und der Reporter wurden von Erschütterung übermannt: "Zwar gehört Günther Krause eindeutig zur Sorte stürmischer Tatmensch", so der Magazin-Autor, "doch jetzt schwimmen seine blauen Achataugen vor Rührung. Wieder überträgt sich die Stimmung auf seine Leibwächter. Wundersam, was Musik aus gestandenen Mannsbildern machen kann."

DER SPIEGEL 1/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Günther Krause,

  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS
  • Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug