01.09.1997

GESTORBENPeter Gatter

Peter Gatter, 53. Der studierte Volkswirt war schon früh von der Profession des Journalisten begeistert. Als freier Autor für den Westdeutschen Rundfunk, später für den Deutschlandfunk, fand er den Einstieg in die Medien. Für die ARD berichtete der vollbärtige, unkonventionelle Riese seit den späten siebziger Jahren aus Polen, seinem Geburtsland. Von dort war zur Zeit der Unruhen und der Verhängung des Kriegsrechts seine massige Gestalt fast täglich auf deutschen Bildschirmen zu sehen. Danach folgten sechs Jahre als Leiter des Magazins "Panorama", wo er von der "verderblichen Tendenz, die man bekämpfen muß" sprach, als die ARD begann, kritischen Magazinen den Sendeplatz streitig zu machen. Gatter war immer bereit, sich für die Sache zu engagieren, so auch nach der Wende in der DDR, als er 1992 den Fernsehbereich des Norddeutschen Rundfunks in Mecklenburg-Vorpommern übernahm. Peter Gatter starb vergangenen Donnerstag am Stöckter Deich bei Winsen an Krebs.
Von Kleinau und

DER SPIEGEL 36/1997
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 36/1997
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Peter Gatter