„Start in ein besseres Leben“

Die Nationale Volksarmee der DDR unterhielt 37 Jahre lang eine eigene Spionageorganisation, die sich nach der Wende in aller Stille aufgelöst hat. Erst kürzlich fanden Staatsanwälte in Berlin Akten des geheimsten Geheimdienstes, den die DDR in der Bundesrepublik eingesetzt hatte. Den Ex-Agenten drohen nun Strafverfahren.

DER SPIEGEL 33/1992

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung