19.07.1993

BotanikBlütenpracht im Treibhaus

Im Botanischen Garten der niederländischen Stadt Leiden ist derzeit eine botanische Rarität zu sehen: Erstmals seit 1919 ist es den niederländischen Botanikern gelungen, eine sogenannte Penisblume (Amorphophallus decus-silvae) in einem Treibhaus zum Blühen zu bringen. Drei Jahre dauerte es, bis die Leidener Botaniker die mehr als mannshohe Pflanze, deren Name auf ihr phallisches Aussehen zurückgeht, zur Blüte gepäppelt hatten. Die Aufzucht gelang, obwohl die aus ihrer Heimatinsel Java importierte Knolle auf dem Transport beschädigt worden war.

DER SPIEGEL 29/1993
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/1993
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Botanik:
Blütenpracht im Treibhaus

  • Der Chart-Stürmer: Rechter Rapper "Chris Ares"
  • Mountainbike-Massenkarambolage: Neues Video vom "Höllenberg" veröffentlicht
  • Trump über Grönland-Absage: "So redet man nicht mit den USA"
  • Grönlander über Trumps Kaufangebot: "Sie können es nicht kaufen, sorry"