07.12.1992

Jean Raymond, 61,

geschiedene Frau des reichsten Mannes von Großbritannien, hat sich eine subtile Rache ausgedacht. Das Porträt von Paul Raymond, der mit Pornomagazinen und mit Immobilien ein Vermögen von rund 1,5 Milliarden Pfund angehäuft hat, hängte die erbitterte Ex-Ehefrau nach 22 Ehejahren nicht nur in die Toilette. Die Rentnerin (150 Mark die Woche) hat das Bildnis des Schmuddel-Midas obendrein in eine Klosettbrille gefaßt (Foto). "Er weiß, daß sein Bild dort hängt", so die Ex-Frau, "ich halte den Platz für sehr angemessen."

DER SPIEGEL 50/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung