ZEITGESCHICHTE „Günstige Teststrecke“

Westliche Pharmakonzerne setzten in DDR-Kliniken unerprobte Arzneien ein. Mehr als 50#8239000 Patienten dienten als Testpersonen, oft ohne es zu wissen - viele starben. Aufgeklärt wurden die Menschenversuche bis heute nicht.
Von Nicola Kuhrt und Peter Wensierski

DER SPIEGEL 20/2013

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung