10.06.2013

PRESSERECHTWulff geht gegen „Bunte“ vor

Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat sich erfolgreich gegen die Berichterstattung der Illustrierten "Bunte" über sein Privatleben gewehrt. Per einstweiliger Verfügung verbot das Landgericht Köln dem Blatt, den Eindruck zu erwecken, zwischen Wulff und einer "Sabine S." bestünde eine Paarbeziehung. "Bunte" hatte auf der Titelseite ein Foto von Wulff mit der Frau und der Frage "Wer ist die Frau an seiner Seite?" veröffentlicht, im Innenteil über die "enge Freundschaft" spekuliert und die zwei als "Paar der Woche" präsentiert. Das Gericht verbot zudem die Veröffentlichung der Bilder, die Wulff und Sabine S. zeigen, sowie zahlreiche Behauptungen, die das Blatt aufgestellt hatte, etwa: "Ein Freund sagt: ,Christian wirkt frisch verliebt.'" Auch "Bild" hatte über die angebliche neue Beziehung berichtet. Es gilt als wahrscheinlich, dass Wulff in der kommenden Woche auch gegen "Bild" vorgehen wird.

DER SPIEGEL 24/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 24/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

PRESSERECHT:
Wulff geht gegen „Bunte“ vor

  • Nach Notwasserung: Pilot filmt eigene Rettung
  • Video zeigt Autodiebstahl: 30 Sekunden für einen 98.000-Euro-Tesla
  • Tiefseetauchgang: Wrack der Titanic in schlechtem Zustand
  • Der Chart-Stürmer: Rechter Rapper "Chris Ares"