Schwerstkranke und Sterbehilfe "Mund auf, Knarre rein, abdrücken"

Schwerstkranke verzweifeln an den Gesetzen zur Sterbehilfe. Sie fordern das Recht auf einen selbstbestimmten Tod.
Krebspatient Brennecke: "Man schläft ein, das Herz hört auf zu schlagen, und dann ist jut"

Krebspatient Brennecke: "Man schläft ein, das Herz hört auf zu schlagen, und dann ist jut"

Foto: Joanna Nottebrock/ DER SPIEGEL
Foto: DER SPIEGEL
Lungenkranker Feldmann: "Mund auf, Knarre rein, abdrücken"

Lungenkranker Feldmann: "Mund auf, Knarre rein, abdrücken"

Foto: JOANNA NOTTEBROCK / DER SPIEGEL
Mehr lesen über