Fußballerkarriere Warum ein Wunderkind den Durchbruch nicht schaffte

Als Jugendlicher spielte Sergej Evljuskin zusammen mit Boateng, Özil und Höwedes für Deutschland. Er war ihr Kapitän, bekam einen Profivertrag und hatte eine große Karriere vor sich. Warum kickt er heute in der vierten Liga?
Sergej Evljuskin im Auestadion in Kassel

Sergej Evljuskin im Auestadion in Kassel

Foto: Christian A. Werner / DER SPIEGEL
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
Trikot von Evljuskin

Trikot von Evljuskin

Foto: Christian A. Werner / DER SPIEGEL
Deut­sche U-19-Na­tio­nal­mann­schaft 2007, Hin­te­re Rei­he: Ser­gej Evljus­kin (3. v. r.); mitt­le­re Rei­he: Me­sut Özil (6. v. r.); vor­de­re Rei­he: Jérô­me Boateng - (2. v. l.), Be­ne­dikt Hö­we­des (r.)

Deut­sche U-19-Na­tio­nal­mann­schaft 2007, Hin­te­re Rei­he: Ser­gej Evljus­kin (3. v. r.); mitt­le­re Rei­he: Me­sut Özil (6. v. r.); vor­de­re Rei­he: Jérô­me Boateng - (2. v. l.), Be­ne­dikt Hö­we­des (r.)

Foto: Thomas Langer/ Bongarts/Getty Images
Mehr lesen über