31.05.2011

BUCHEMPFEHLUNGEN

Chalid al-Chamissi: "Im Taxi. Unterwegs in Kairo". Lenos Verlag, Basel; 188 Seiten; 19,90 Euro. Der Regisseur, Schriftsteller und Politologe sammelte Witze, Alltagsszenen und Geschichten aus dem heutigen (allerdings vorrevolutionären) Ägypten in Gesprächen mit Taxifahrern.
Alexander Flores: "Die arabische Welt. Ein kleines Sachlexikon". Reclam Verlag, Stuttgart; 308 Seiten; 8,90 Euro. In über 80 Einträgen, thematisch gegliedert, gibt der in Bremen Wirtschaftsarabistik lehrende Autor eine Handreichung zum Verständnis der arabischen Welt.
Ulrich Haarmann: "Geschichte der arabischen Welt". Verlag C. H. Beck, München; 780 Seiten; 39,90 Euro. Das Standardwerk mit Beiträgen renommierter Islamwissenschaftler und Historiker.
Heinz Halm: "Die Araber. Von der vorislamischen Zeit bis zur Gegenwart". Verlag C. H. Beck, München; 128 Seiten; 8,95 Euro. Der Tübinger Professor für Islamische Geschichte schildert kompakt und allgemeinverständlich Historie und Kultur der arabischen Welt.
Albert Hourani: "Die Geschichte der arabischen Völker". Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main; 636 Seiten; 13,95 Euro. Der große libanesisch-britische Orientalist entfaltet in seinem Bestseller ein breites Spektrum der Historie aus 14 Jahrhunderten.
Tahar Ben Jelloun: "Arabischer Frühling. Das Wiedererwachen der arabischen Würde". Berlin Verlag, Berlin; 128 Seiten; 10 Euro. Der marokkanische Schriftsteller erklärt, wie die Menschen in den arabischen Ländern den Wert bürgerlicher Freiheiten entdecken.
Bernard Lewis: "Die Araber. Aufstieg und Niedergang eines Weltreichs". dtv, München; 288 Seiten; 12,50 Euro. Der britisch-amerikanische Doyen der Orientalistik, Jahrgang 1916, zeichnet nach, wie die islamische Zivilisation, die der Welt einst Spitzenleistungen brachte, in eine Position der Schwäche geriet.
Khalid Al-Maaly (Hg.): "Die arabische Welt. Zwischen Tradition und Moderne". Palmyra Verlag, Heidelberg; 270 Seiten; 19,90 Euro. International renommierte Publizisten und Wissenschaftler analysieren politische, kulturelle, religiöse und soziale Gegenwartsfragen aus arabischer Sicht.
Frank Nordhausen, Thomas Schmid (Hg.): "Die arabische Revolution. Demokratischer Aufbruch von Tunesien bis zum Golf". Ch. Links Verlag, Berlin; 240 Seiten; 16,90 Euro. (Erscheint im Juni.) Zehn ausgewiesene Kenner der jeweiligen Länder beschreiben Ursachen und Verlauf der Volkserhebungen und zeigen mögliche Perspektiven auf.
Alfred Schlicht: "Die Araber und Europa. 2000 Jahre gemeinsamer Geschichte". Kohlhammer Verlag, Stuttgart; 228 Seiten; 26 Euro. Der Orientalist schildert die Geschichte einer Symbiose, zweier Welten, die sich aneinander reiben, aber auch gegenseitig bedingen.

SPIEGEL GESCHICHTE 3/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


SPIEGEL GESCHICHTE 3/2011
Titelbild
Abo-Angebote

SPIEGEL GESCHICHTE lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Eklat im Weißen Haus: Pelosi bricht Treffen mit Trump ab
  • Beeindruckendes Unterwasservideo: Taucher filmt Riesentintenfisch-Ei
  • Rennen in Australien: Solarfahrzeug brennt lichterloh
  • Walforschung per Drohne: "Wir sehen, wie diese Tiere ihre Beute manipulieren"