01.12.1995

Mausklick, Aum!

Wer schon einmal einer Meditationssitzung beiwohnen durfte, kennt das unangenehme Gefühl: Nach Intonation des Urlautes "Aum" schwebt die spirituelle Gemeinschaft auf Wolke Sieben. Nur das eigene Ich will sich trotz leise säuselnder Entspannungsmusik partout nicht nach innen kehren. Hilfesuchend wendet der Meditierende den Blick zum Buddha in der Ecke - doch der lächelt nur von seinem mit Räucherstäbchen umstellten Altar zurück. Was hat man bloß falsch gemacht?
Wahrscheinlich nichts! Das ist zumindest die frohe Kunde von Shantiprem, 49, einem der erfolgreichsten Komponisten esoterischer Musik in Deutschland. Good vibrations, lehrt uns der Schwabe mit dem bürgerlichen Namen Helmut Grab, seien eine Frage des richtigen individuellen Tons.
Shantiprem (zu deutsch: "Der den Frieden liebt") sann zusammen mit dem Autoren und Filmemacher Moritz Boerner, 50, auf Abhilfe - und entdeckte eine Marktlücke: Nach zweijähriger Arbeit stellte das Duo jetzt Deutschlands erste Meditations-CD-Rom vor. "Magic Works - Wege zur Mitte" heißt die gülden schimmernde Scheibe (Bauer Verlag, Freiburg; 148 Mark). Sie enthält alles, was Computerbesitzer zur Produktion einer ganz persönlichen Entspannungssession brauchen: Hunderte Klangsequenzen, Naturgeräusche und meditative Bilder lassen sich per Mausklick aneinanderreihen, gleichzeitig verkündet wahlweise eine Männer- oder Frauenstimme aus dem Off die "Affirmationen" - das sind bedeutungsschwangere Suggestivsätze wie "Ich genieße die Vielfalt des Lebens", mit denen sich Esoteriker so gern positiv programmieren.
Besonders hinterhältig: Die Affirmationen lassen sich angeblich, jenseits der bewußten Hörbarkeit, hinter der Musik verstecken. Nicht auszudenken, was sich zum Beispiel am Arbeitsplatz alles ausrichten ließe - wenn die Methode wirklich funktionierte: Mausklick, Aum, und der schwatzhafte Kollege von nebenan sähe Buddha aus seinem PC lächeln - und selbst das eigene Ich hätte seinen inneren Frieden gefunden, endlich!
Thomas H. Wendel
Von Thomas H. Wendel

SPIEGEL SPECIAL 12/1995
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


SPIEGEL SPECIAL 12/1995
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Künstler-Knirps Mikail: 5000 Euro für ein Bild
  • Jever statt Westeros: Ostfrieslands Promo-Film im Game-of-Thrones-Stil
  • Toronto: Blitz schlägt in 550-Meter-Fernsehturm ein
  • Beinaheabsturz: Planespotter fotografiert Notlandung von Regierungsflieger