01.02.1997

Rettet den Dia-Abend!

Glückliche Japaner! Kichernd schwärmen zur Reisezeit die Töchter und Söhne Nikons, pardon: Nippons aus ihren Reisebussen, um am aktuellen Urlaubsort lächelnd Aufstellung zu nehmen und die obligaten Erinnerungsfotos zu schießen. Denn nur was man 9 mal 13 besitzt, kann man getrost nach Hause tragen.
Von den Japanern lernen heißt: von Könnern lernen. Ganz zu Unrecht nämlich steht das Urlaubsfoto hierzulande in katastrophalem Ruf (Spießig! Langweilig! Doofes Knipsertum!).
Ach, wo seid ihr hin, ihr schlummerseligen Dia-Abende, als wir in diskreter Dunkelheit ein wohliges Verdauungsschläfchen einlegen konnten, während das Dia-Karussel sachte seine Runde machte und nur von fern des Gastgebers monotoner Erklärungs-Singsang ans Ohr drang? Heute hingegen ist der großangelegte Dia-Abend völlig out - und das ist eine Fehlentwicklung. "Wer fotografiert", so belehrt uns nämlich Martin Schuster, Psychologe und Verfasser des Kompendiums "Fotopsychologie. Lächeln für die Ewigkeit", "erreicht eine tiefere Verarbeitung des Gesehenen, er wird sich später an mehr Details erinnern."
Gut so! Der Urlaub in den Zeiten der Kamera ist schließlich die Chance, das Leben zu zeigen, wie es in Wahrheit ist. Das Wichtige liegt bekanntlich immer ein Stückchen neben der Regel, außerhalb des Ausschnitts, und die Stimmung ist im Unscharfen daheim. Und je verwackelter das Bild, desto schärfer ist die Erinnerung.
Ralf Hoppe
Von Ralf Hoppe

SPIEGEL SPECIAL 2/1997
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


SPIEGEL SPECIAL 2/1997
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Toronto: Blitz schlägt in 550-Meter-Fernsehturm ein
  • Beinaheabsturz: Planespotter fotografiert Notlandung von Regierungsflieger
  • Nach Brandkatastrophe: Schätze aus Notre-Dame im Louvre untergebracht
  • Gesang als Waffe: Die "Singing Cops" von Buffalo