Abgebrochene Doktorarbeiten "700 Seiten sind für alle Beteiligten eine Katastrophe"

Ambitioniert gestartet, frustriert gelandet: Mehr als ein Drittel aller Doktoranden bricht irgendwann die Dissertation ab. Der Arbeitsmediziner Friedrich Hofmann erklärt, wer daran Schuld trägt.
Forschen ohne Ergebnis: Abgebrochene Promotionen sind keine Einzelfälle

Forschen ohne Ergebnis: Abgebrochene Promotionen sind keine Einzelfälle

Foto: Bodo Schackow/ picture alliance / dpa
Anzeige
Titel: Promotionsfabriken: Der Doktortitel zwischen Wissenschaft, Prestige und Betrug
Herausgeber: Ch. Links Verlag
Seitenzahl: 168
Autor: Friedrich Hofmann
Für 18,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier
Hol Dir den gedruckten UNI SPIEGEL!
Interview: Peter Neitzsch