18.04.2005

Praktika / SozialstandardsFair geht vor

Die Weltläden waren bislang hauptsächlich dafür bekannt, dass sie teuren Kaffee und bunt gemusterte Tücher aus Entwicklungsländern verkaufen - allesamt Produkte, die unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt werden. Jetzt vermitteln die in einem Dachverband zusammengeschlossenen Weltverbesserer auch Praktika für Berufseinsteiger in Deutschland. Die Jobtrainings sollen Anfängern einen Einblick in gefragte Berufsfelder wie Trendforschung, Medien und Musikindustrie geben. So sucht beispielsweise die TV-Produktionsfirma Kobalt Productions in Berlin einen Praktikanten-Reporter für ihre Sendung »Polylux«, die in der ARD ausgestrahlt wird. Das Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung, fluter.de, bietet einen Praktikumsplatz als Online-Redakteur an. Bewerben können sich Schüler, Studenten und Berufseinsteiger zwischen 16 und 24 Jahren. Die Frist läuft noch bis Ende Mai. Auch fair: Alle Praktikanten erhalten ein Honorar und werden bei ihren Reisekosten finanziell unterstützt.
www.fairjobbing.net

UniSPIEGEL 2/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


UniSPIEGEL 2/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen
  • Kuriose Operation: Flügeltransplantation für Schmetterling