AUS DEM SPIEGEL
Ausgabe 11/2001

Die ARD auf den Spuren von "Big Brother"


ARD-Programmdirektor Günter Struve plant bereits für diesen Herbst den Einstieg ins Reality-TV. Wie das Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL in der neuen Ausgabe berichtet, hat der Südwestrundfunk (SWR) in einem internen Dossier die Strategie für das geplante Format "schwarzwaldhaus.de" festgelegt. Demnach soll eine Familie ab Herbst 365 Tage lang in einen Schwarzwaldhof einziehen, um dort zu leben wie vor 100 Jahren: ohne Strom, warmes Wasser und WC. Fachleute sollen den Laien-Kandi-daten helfen, alte Handwerkstechniken zu lernen. Als "spektakuläre Öffentlichkeitsaktion" sei der Bau eines weiteren Schwarzwaldhofs ebenso geplant wie der Besuch prominenter Gäste: Reinhold Messner könnte beim Baumfällen helfen, DaimlerChrysler-Chef Jürgen Schrempp beim "Radwechsel am Heuwagen", zitiert der SPIEGEL aus dem 17-seitigen Papier, das "rund 1500 Minuten bestes Programm auf mehreren Sen-deleisten" verspricht.

Noch ist die Finanzierung des Projekts der Zwei-Länder-Anstalt SWR nicht geklärt. Die rheinland-pfälzische Staatskanzlei sieht in "schwarzwaldhaus.de" vor allem einen Bei-trag zum 50-Jahr-Jubiläum Baden-Württembergs, das nächstes Jahr gefeiert werden soll. (DER SPIEGEL 11/01, Seite 141)



© DER SPIEGEL 11/2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.