Deutsche Bank blieb auf Telekom-Aktien sitzen