Ermittlungen gegen Mitarbeiter der Dresdner Bank laufen weiter

Die Ermittlungsverfahren gegen Mitarbeiter der Dresdner Bank, denen Beihilfe zur Steuerhinterziehung vorgeworfen wird, laufen entgegen anderslautenden Meldungen weiter. Die Bank und die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf, so berichtet das Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL in seiner neuesten Ausgabe, hätten lediglich „vorgese-hen“, die Verfahren gegen Zahlung von Bußgeldern einzustellen. Bundesweit verfol-gen die Staatsanwälte nun verstärkt die Ermittlungen gegen Kunden der Bank; Bankmitarbeiter können dabei als Zeugen vorgeladen werden. Den Kunden wird jedoch die Chance eingeräumt, durch Selbstanzeige ein Steuerstrafverfahren zu vermeiden.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.