SPD-Nachwuchs plant für die Zeit nach Schröder