AUS DEM SPIEGEL
Ausgabe 7/2008

Deutsche Landwirte wollen mehr Gen-Mais anbauen


Deutsche Landwirte wollen in diesem Jahr mehr Gen-Mais anbauen als in 2007. Wie eine Studie der Umweltorganisation Greenpeace ergab, soll das manipulierte Getreide auf insgesamt 4342 Hektar Ackerfläche ausgesät werden ? das entspricht einem Plus von etwa 15 Prozent. Erstmals steigen auch Landwirte in den alten Bundesländern verstärkt in das Geschäft mit Gen-Mais ein. Bauern aus dem Raum Würzburg haben dafür beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit über 120 Hektar Fläche angemeldet. Während der Anbau des Getreides in anderen EU-Ländern wie zum Beispiel Frankreich wegen Sicherheitsbedenken verboten ist, wird er in Deutschland sogar subventioniert. Nach Greenpeace-Berechnungen werden die deutschen Landwirte, die Gen-Mais anbauen wollen, in diesem Jahr mit etwa 1,2 Millionen Euro von der EU gefördert.



© DER SPIEGEL 7/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.