Bahnchef Mehdorn lehnt frühzeitige Spekulationen über das Zugunglück in Brühl ab