Neuer Wirrwarr um die Schreiber-Spende