Brüderle setzte sich bei der Neubesetzung über Votum des Sachverständigenrats hinweg