AUS DEM SPIEGEL
Ausgabe 20/2011

Bundesregierung will Steuerzahler entlasten


Angesichts der sprudelnden Steuereinnahmen denkt die schwarz-gelbe Koalition über Abgabenerleichterungen noch in dieser Legislaturperiode nach. Wie der SPIEGEL in der am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, loteten bei einem Sondierungstreffen Finanz- und Haushaltspolitiker der Koalition gemeinsam mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am vergangenen Dienstag aus, wie vor allem kleine und mittlere Einkommen entlastet werden könnten. Spielraum dafür sei vorhanden. Experten des Finanzministeriums taxieren ihn auf zehn Milliarden Euro. Mit dieser Summe könnten die Steuersätze über große Teile des Tarifverlaufs gesenkt werden, um der sogenannten kalten Progression entgegenzuwirken. Möglicherweise soll die Entlastung bereits vor der Bundestagswahl 2013 in Kraft treten. Während Finanzminister Schäuble noch zurückhaltend ist, drängen die Abgeordneten der Koalitionsfraktionen, zügig ein Steuersenkungskonzept zu erarbeiten.



© DER SPIEGEL 20/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.