Schweizer Unternehmen will Schadensersatz in der MDR-Affäre Foht