Berliner Islamist Fatih T. in der Türkei festgenommen


Türkische Sicherheitskräfte haben bereits Anfang Juni den deutsch-türkischen Islamisten Fatih T. festgenommen. Zusammen mit Radikalen aus der Berliner Islamistenszene hatte sich T. im Mai 2009 nach Pakistan abgesetzt, wo er sich an der Gründung der Deutschen Taliban Mudschahidin beteiligte. Von Iran reiste er illegal in die Türkei ein, dort wurde er festgenommen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen T., der in Berlin aufwuchs, wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Eine Auslieferung gilt als problematisch, da T. türkischer Staatsbürger ist. Unterdessen bemüht sich Frankreich um die Auslieferung des im Juni in Pakistan festgenommenen Franzosen Naamen Meziche. Auch deutsche Sicherheitsbehörden würden ihn gern befragen. Der Qaida-Mann unterhielt in Hamburg Kontakte zur Hamburger Terrorzelle der Todespiloten des 11. September.



© DER SPIEGEL 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.