Ein juristischer Trick könnte Export von Atommüll ins Ausland ermöglichen