EU-Parlamentarier bessern ihre Gehälter mit Nebenjobs auf


EU-Parlamentarier kassieren in zahlreichen Nebenjobs insgesamt zwischen 5,8 und 18,3 Millionen Euro im Jahr. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung der Lobby kontrolleure von Transparency International hervor. Sie haben die Angaben der im Mai gewählten EU-Parlamentarier ausgewertet.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 42/2014
Hilferuf aus Kobane: "Sie kommen zu Tausenden, es werden immer mehr!"

Aktueller Spitzenverdiener in Deutschland scheint demnach der CDU-Politiker Peter Jahr, der im Nebenberuf Gesellschafter von sechs Firmen ist und dort nach seinen Angaben zwischen 9054 und 27.000 Euro monatlich kassiert. "Leider sind die Angaben der Abgeordneten oft sehr unpräzise", sagt Daniel Freund von Transparency International.

Besonders krass ist die Diskrepanz bei der französischen Ex-Justizministerin Rachida Dati, die im EU-Parlament bei der höchsten Einkommenskategorie "mehr als 10.000 Euro" ein Häkchen machte. Vor einigen Monaten kam heraus, dass sie als Anwältin neben ihrem Abgeordnetengehalt in einem Jahr mehr als 500.000 Euro kassierte und den Energiekonzern GDF Suez beriet.



© DER SPIEGEL 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.