Kieler Sozialministerium macht falsche Angaben in der Friesenhof-Affäre