Oettinger schlägt IT-Gutscheine für Ältere vor

EU-Digitalkommissar Günther Oettinger schlägt für Arbeitslose, Auszubildende und Ältere ein europaweites Gutscheinsystem für den Erwerb von IT-Kompetenzen vor. Digitale Kompetenz müsse zu einem Schlüsselfaktor bei der Aus- und Weiterbildung werden. Dafür will Oettinger auch bestehende EU-Mittel einsetzen. "Ich rechne für den Bereich Digitales mit einem nennenswerten zweistelligen Milliardenbetrag aus dem Investitionspaket", sagte er dem SPIEGEL. Europas Aufholjagd werde lange dauern, "wir stehen vor einer ähnlichen Herausforderung wie unsere Vorfahren im 19. Jahrhundert". Damals hatten die Europäer viel Geld in Schienennetze investiert, von denen sie heute noch profitieren. Anfang Januar wird Oettinger den Google-Verwaltungsratsvorsitzenden Eric Schmidt in Brüssel treffen. Er will Google und andere Unternehmen wie Facebook "über den Hebel des EU-Wettbewerbsrechts zur Einhaltung unserer Regeln zwingen". Die EU-Kommission soll nach dem Willen der französischen und deutschen Regierung einen speziellen Regulierungsrahmen für Internet-Plattformen entwickeln. Nutzer von Facebook und Co. sollten "die Kontrolle über ihr digitales Leben und die Daten" haben, indem sie ihre persönlichen Daten zu einer neuen Plattform mitnehmen könnten, heißt es in einem dem SPIEGEL vorliegenden deutsch-französischen Strategiepapier.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.