USA erklärte sich schon Anfang Mai zu NSA-Spähliste