Achilles' Ferse Die 800 Meter von Caipirinha

Wie verträgt sich Alkohol mit dem Laufen? Kommt ganz auf den Wettbewerb an, findet mancher Leser. Ein ganz anderes Problem stellen die zwischenmenschlichen Kontakte auf der Strecke dar. Achim rät vom Anbaggern ab. Aber nur, bis der Lauf beendet ist.


Lieber Achim,
am Sonntag habe ich einen ziemlich harten Cross-Halbmarathon absolviert mit einem Kumpel, der nicht so schnell ist wie ich. Wir liefen im hinteren Läuferfeld. Wenn du da läufst, ergäben sich schon einige Möglichkeiten, mit weiblichen Mitstreiterinnen in Kontakt zu treten (da sind mehr Frauen unterwegs). Da man aber ziemlich langsam ist, schämt man sich ob des gelaufenen Tempos und spricht die Damen nicht an. Läuft man sein (einigermaßen) schnelles Tempo, befinden sich die Mitstreiterinnen in einer Leistungsliga, die man auch nicht ansprechen möchte. Nun, ich bin seit fast zwei Jahren Single und würde gerne von Dir als Laufgott und ultimativer Instanz erfahren, wie man auch beim Laufen Zwischenmenschliches angehen kann. Desweiteren wäre ich Dir natürlich sehr verbunden, wenn es möglich wäre, über die Achilles-Kolumne Kontakte zu weiblichen Läuferinnen zu bekommen.
Mit zwischenmenschlichem Gruß, Bernd aus Aschaffenburg

Oktoberfest: Der Bierlauf von München
DDP

Oktoberfest: Der Bierlauf von München

Hallo Bernd,
ein Lob zu gutem Laufstil ist sicher ein guter Einstieg. Dann kämen das Wetter, die soziale Ader, dass man den langsameren Kumpel begleitet und zusätzlich noch der Gedanke, dass das alles ja Spaß machen soll. Aber Meister Achilles wird schon noch was für Dich ermöglichen.
Liebe Grüße, Jens Karraß

Lieber Bernd,
nichts ist härter als die Wahrheit. Fakt ist, dass viele Läufer aus gutem Grunde Single sind. Denn beim Laufen zeigt man sich selten von einer wirklich appetitlichen Seite, erst recht nicht beim Crosslauf. Es sei denn, die Damen stehen auf Schlammcatchen. Aber das sind dann vielleicht nicht die, die Du gesucht hast. Mit dem Laufen ist es wie früher in der Schule: die besten Kontakte ergeben sich bei den Parties und nicht während der Arbeit. Bei "jkrunning" zum Beispiel besteht die beste Anbaggerchance garantiert auf der Party nach dem Marathon. Also, das habe ich natürlich nur vom Hörensagen, weil Mona mich da nie hinlässt. Sollten sich hier Leserinnen befinden, die einen Laufpartner im Großraum Aschaffenburg suchen, sind sie herzlich ermuntert, sich, natürlich superdiskret, zu melden. Euer gemeinsames Kind soll dann aber bitte auf den Namen Achim getauft werden.
Mr Parship

Hallo Achim,
in der letzten Woche habe ich beim Fußballspielen (Abwechslung zum Laufen muss ja mal sein) einen Tritt auf den linken, inneren Fußgelenkknöchel bekommen, der höllisch wehtat, mich aber nicht weiter behinderte, so dass ich noch weitere 75 Minuten gespielt habe. Abends tat der Bereich schon sehr weh, wurde sofort gekühlt. Zwei Tage später entdeckte ich einen großen Bluterguss unterhalb (!) des Knöchels, quasi in der Nähe der Fußsohle. Kann ich mit diesem Bluterguss - der sich, körperlich gesehen, um einiges von der eigentlichen Stelle entfernt hat – laufen? Kann ich den Heilungsprozess beschleunigen? Wie weit kann so ein Bluterguss eigentlich wandern? Ist vielleicht sogar ein Arztbesuch ratsam?
Vielen Dank für eure Antwort, Chris aus Köln

Lieber Chris,
in der Regel erreichen uns die Fragen einige Tage nach dem Geschehen. Deswegen weiß ich nicht, wie lange die Verletzung her ist. Wenn Sie beim Laufen keine Schmerzen haben und den Fuß frei bewegen können, ist ein weiteres Training möglich. Aber ein Bluterguss wandert nicht. Wenn Sie Klarheit haben wollen, wie der Erguss entstanden ist und was es für Konsequenzen hat, ist ein Besuch beim Arzt ratsam.
Mit besten Grüßen, Ihr Dr. med. Fernando Dimeo

Fortsetzung der Bier-Debatte

Leser Gregor errechnete, dass der Körper beim Genuss eines Bieres nur circa ein Achtel der Energie zur Erwärmung verbraucht, der Rest landet auf den Hüften. Hierzu einige Lesermeinungen:

Hallo Achim,
Dipl-Ing. Gregor setzt den Menschen mit einer Apparatur zum Erwärmen von Flüssigkeiten gleich, vergisst dabei aber leider, dass wir sowieso immer reichlich Abwärme produzieren. Das bedeutet, solange wir nicht soviel kaltes Bier trinken, bis uns davon die Zähne klappern, wird kein bisschen Energie zum Erwärmen des Kaltgetränks verschwendet. Wir strahlen nur ein wenig weniger Wärme an die Umgebung ab. Also geht der komplette Brennwert auf die Hüften. Die gute Nachricht ist: Du musst Deinen Rotwein nicht mehr kühlen, nur um Dein Gewissen zu beruhigen. Die wirklich schlechte Nachricht: Das Ganze gilt auch für Eiscreme.
Sorry, Andreas (Charité)

Lieber Achim,
in Sachen Bier ist noch immer nicht alles gesagt worden. Mein Tipp: Der Sollinger Bierlauf. In einem Zeitungsbericht hieß es dazu: "Das jährliche Event auf dem Wahmbecker Weinberg dient in erster Linie der Pflege der Geselligkeit der Männerrunde. In Abständen von zwei Minuten joggen die Männer an der Weserpromenade entlang. Knapp über drei Kilometer liegen vor ihnen und sechs Stationen, an denen sie jeweils 0,33 Liter Uslarer Haffner-Bier trinken. Am Schluss wird gefachsimpelt: Über die Technik des Laufens und die eigenen Erlebnisse. Fast wie bei einem normalen Volkslauf."
Jörg

Lieber Jörg,
genau mein Sport. Wir suchen übrigens noch einen Sponsor für die 800 Meter von Caipirinha. Und den Jägermeister-Torkel-Trail.
Hicks, Achim



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.