Achilles' Ferse Flüssig, nicht gefroren

Kurzes Vergnügen: Wer dem Laufen wegen anderer Sportarten wie Schlittschuhlaufen untreu ist, wird gelegentlich mit Verletzungen bestraft. Doch auch dann kann man sich fithalten, wissen Achim und sein Team - aber nicht auf gefrorenem, sondern in flüssigem Wasser.


Lieber Achim und Team,
ich bin im Überschwang der Gefühle einmal sportartlich fremdgegangen (Schlittschuhlaufen), und schon hatte ich mir das Handgelenk gebrochen. In der Folge wurde ich mit einer Titanplatte aufgewertet. Mein Orthopäde rät zu einer Laufpause von sechs Wochen. Des Weiteren hat sich durch die OP meine Daumensehne verabschiedet, so dass ich mich in näherer Zukunft auf einen Sehnentransfer vom Zeigefinger einstellen kann, mit sechs Wochen Gips. Auch in dieser Zeit soll ich nicht laufen. Ist der Zeitraum nicht übertrieben lang, und was kann ich alternativ tun, damit sich meine Kondition nicht vollständig verabschiedet?
Viele Grüße, die etwas verzweifelte Kathrin

Eislaufen: Schön und gefährlich
DPA

Eislaufen: Schön und gefährlich

Liebe Kathrin,
Titan rostet ja nicht, deswegen ist Wassersport bestimmt nicht verkehrt. Viele Profis gehen zur Reha ins bauchtiefe Wasser und laufen einfach durch die Fluten. Generell ist jede Betätigung in H2O ein Gewinn, wie du bei uns erfährst.
Besten Gruß, Achim

Liebe Kathrin,
natürlich weiß der behandelnde und operierende Arzt am besten Bescheid über die Art der Verletzung und auch der Operation. Daher solltest du sein Urteil ernst nehmen. Eine nochmalige Rückfrage lohnt sich dennoch, denn normalerweise ist ein Handgelenk nach der Operation und abgeschlossener Wundheilung belastungsstabil. Fit halten kannst du dich zum Beispiel auf einem Fahrrad Ergometer ohne dass du die Hände auf den Lenker legst.
Besten Gruß, Dr. Dirk Pajonk

Hallo Kathrin,
zunächst erstmal alles Gute und einen raschen Heilungsprozess. Ich denke mal, dass dein Orthopäde auf Nummer sicher gehen will, indem er dir eine so lange Laufpause verordnet - ganz nach dem Motto: Wer einmal fällt... Ich schätze, ihn treibt die Sorge, dass du beim Laufen auf die lädierte Hand fällst. Unser Nationalverteidiger Philip Lahm kennt das Problem und zeigte uns ja bei der Fußball-WM seine bemerkenswerten Abroll-Fähigkeiten bei Sturzgefahr. Hast du die auch? Wenn nicht, höre, was der Arzt sagt. Ansonsten hole dir die Erlaubnis, laufen zu dürfen.
Alles Gute, dein Klemmbrett-Karraß

Liebe Kathrin,
Walken dürfte gehen, ohne Stöcke. Du Arme.
Mitfühlend, Achim

Lieber Achim,
nun muss ich auch mal eine Frage stellen: Ich (36 Jahre, 1,70 Meter) habe bereits drei Marathons (2004 bis 2006) hinter mir und plane, in diesem Jahr einen weiteren zu bestreiten (unter vier Stunden). Der findet bereits im Mai statt und ich habe gerade mit dem Training begonnen. Dummerweise habe ich mir just beim Squashen (zum Ausgleich) eine sehr schmerzhafte Muskelzerrung im hinteren Oberschenkel zugezogen, die nach zehn Tagen in die Leistengegend (vermutlich Adduktoren) gewandert ist. Ich kann nur sehr langsam laufen, damit es nicht zwickt. Außerdem habe ich beim Sitzen auch manchmal noch Schmerzen auf der einen Seite des Hinterns. Muss man so etwas kühlen oder wärmen, damit es besser heilt? Was kann ich noch tun? Und stimmt es, dass man eine Zerrung rauslaufen kann? Wie kann ich mein Training gestalten, dass ich bald wieder voll durchstarten kann?
Fragt erwartungsvoll, Almut

Liebe Almut,
leider kann man eine Zerrung nicht "rauslaufen" - so was muss ausheilen. Bei muskulären Verletzungen in der Akutphase lohnt es sich zu kühlen, nach zehn Tagen ist dann Wärme gut, damit der Stoffwechsel angeregt wird. Laufen im absolut schmerzfreien Bereich ist in Ordnung.
Besten Gruß, Dr. Dirk Pajonk

Hallo Almut,
Geduld ist ja eine der wichtigsten Läufer-Tugenden - und die musst du vor allem bei Verletzungen haben. Es macht keinen Sinn, ständig zu testen, ob die Zerrung schon weg ist. Verwende deine Energie für den Heilungsprozess. Und auch beim dann wieder möglichen Training solltest du vorsichtig starten und vor allem eine gute Ausdauer trainieren. Ruhige Dauerläufe sind gut für den erst frisch genesenen Muskel und auch für deine Marathonvorbereitung. Steigere das Pensum erst, wenn du dich fit und gesund fühlst. So wirst du Spaß und Erfolg beim Training und letztlich auch beim Marathon haben.
Viel Glück, Dein Klemmbrett-Karraß

Hallo Achim, hallo Experten,
Laufen gehört zwar eher sekundär zu meinem momentanen Hauptsport (Krafttraining), aber ich spiele auch Fußball und halte mich ab und an mit ein paar Runden im örtlichen Stadtwald fit. Seit einiger Zeit fühlen sich meine Gelenke beim Kraftsport merkwürdig an, es ist kein Knacken, eher so, als würden die Gelenke sich über einen Widerstand schieben. Lang anhaltende Schmerzen hatte ich bis jetzt noch keine, aber als leidgeprüfter Kniepatient möchte ich nicht, dass sich ein Leiden dieser Art auch in meinen Schultern breit macht. Könnt Ihr helfen?
Gruß Tim

Lieber Tim,
in meiner frühen Ausbildung habe ich als junger Assistent einen schönen Spruch von meinem Chef gehört: "Durch Telefon, Hemd und Hose - keine Diagnose". Wenn du unsicher bist, dann lass dich bitte einmal richtig körperlich untersuchen.
Besten Gruß, Dr. Dirk Pajonk

Leser antworten

Liebes Achilles-Team,
ich meine, die Empfehlung, bei Knieschäden zu schwimmen, kann man nicht uneingeschränkt geben. Denn was schwimmen Leute, die sonst nie schwimmen? Brust und nicht Kraul oder Rücken. Und Brustschwimmen würde ich nicht als knieschonend bezeichnen. Oder?
Gruß, Ute

Liebe Ute,
da gebe ich dir recht: Brustschwimmen ist bei Menschen mit einem Verschleiß an den Kniegelenken nicht von Vorteil, besser wäre dann Kraul oder Rückenschwimmen. Immerhin nimmt das Wasser aber schon einen großen Teil der natürlich Schwerkraft und somit schon sehr gelenkschonend.
Besten Gruß, Dr. Dirk Pajonk

Holen Sie sich weitere Tipps und Tricks von Achim und seinem Team auf Achim-Achilles.de. Und machen Sie mit bei " Entschlack Dich fit". Pünktlich zur Fastenzeit empfiehlt Achim Achilles allen Läufern "Sieben Woche ohne", die große Fastenaktion auf Achim-Achilles.de.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.