Achilles' Ferse Training mal Outfit geteilt durch Rotweinkonsum

Wie kann man mathematisch begründen, dass sich die Wunschzeit gar nicht erreichen lässt? Ist Soja-Eiweiß für den Muskelaufbau schlecht? Das Achilles-Team weiß Rat - und wartet mit geografischen Erkenntnissen auf: Berlin liegt zwischen Duisburg, Dortmund und Köln.


Lieber Dr. Dimeo,
können Sie mir ein sehr gutes Leistungsdiagnostikzentrum irgendwo zwischen Duisburg, Dortmund und Köln empfehlen? Nach acht Monaten beschwerdefreien Laufens will ich mich jetzt mal grundlegend von Profis untersuchen lassen.
Vielen Dank im Voraus und weiter so, Euer Fan Matthias

Rotwein: Unabdinglicher Bestandteil der ultimativen Achilles-Rennfomel
DPA

Rotwein: Unabdinglicher Bestandteil der ultimativen Achilles-Rennfomel

Lieber Matthias,
das beste Leistungsdiagnostikzentrum zwischen Duisburg, Dortmund und Köln ist zweifellos die Berliner Charité. Es gibt auch andere, aber wenn ich eines empfehle, sind die Kollegen sauer.
Mit besten Grüßen, Ihr Dr. Fernando Dimeo

Lieber Matthias,
Klemmbrett-Karraß sorgt bestimmt dafür, dass Du im Mommsen-Stadion campen kannst. Und Samstag laufen wir zusammen.
Gruß, Achim

Liebes Achilles-Team,
man liest immer wieder, wie wichtig ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt des Körpers ist. Ich frage mich nun, ob das Lauftraining dabei hilft, den Körper über die Lunge zu entsäuern? Mal lockeres Training im normalen aeroben Bereich vorausgesetzt. Oder werden zusätzlich Säuren im Körper gebildet?
Vielen Dank und viele Grüße aus Bremerhaven, Sven

P.S.: Bekommt man eigentlich eine Antwort-E-Mail, wenn die Frage in der Beratung beantwortet wird?
Nö. Achim

Lieber Sven,
die Regulation des Säure-Basen-Haushaltes des Körpers ist ein sehr fein justierter Prozess. Daran beteiligen sich in erster Linie die Niere, die Lunge und das Blut. Durch Training werden immer zusätzliche Säuren im Körper gebildet, egal wie langsam man läuft. Aber diese Säuren werden sehr schnell neutralisiert, so dass keine Veränderung des Gleichgewichtes zwischen Säuren und Basen im Körper entsteht.
Mit besten Grüßen, Ihr Dr. Fernando Dimeo

Lieber Sven,
meine Freundin Anne trinkt immer ein Zeug namens Basica, was ihre Laune aber nur bedingt hebt. Soll aber helfen.
Gruß, Achim

Hallo lieber Achim,
ich habe eine Frage zu Deiner Kolumne. Ich habe gelesen, dass Soja-Proteine für Männer nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sind, wegen der darin enthaltenen Isoflavone. Die wirken nämlich wie Östrogen und sind deshalb in vielen Präparaten gegen Wechseljahresbeschwerden enthalten. So soll zum Beispiel Tofu als triebdämpfende Fastenspeise für junge buddhistische Mönche eingesetzt werden. Wenn dem wirklich so ist, dann müsste Soja-Eiweiß für den Muskelaufbau, für den ja Testosteron notwendig ist, geradezu kontraproduktiv sein. Oder?
Schönen Gruß, Stefan

Lieber Stefan,
Protein ist nicht das Gelbe vom Ei, sondern das Weiße. Daher kommt das Wort ja auch. Wenn es so ist, wie Sie meinen, wäre vielleicht der Konsum von Soja kontraproduktiv. Aber nur vielleicht. Und vielleicht ist es gar nicht so, wie Sie meinen. Vielleicht wirken die Isoflavone auf den Muskel nicht wie Östrogene, vielleicht ist ihre Konzentration so gering, dass sie keine Auswirkung haben, vielleicht essen Sie sowieso Soja nur alle zwei Wochen, so dass keine Wirkung möglich ist. Manche Ernährungswissenschaftler neigen dazu, mit Gewalt mögliche Zusammenhänge zu erstellen, für die es keinen Beleg geben kann. Essen Sie ruhig Ihren Tofu weiter.
Mit besten Grüßen, Ihr Dr. Fernando Dimeo

Lieber Stefan,
hat sich Ihre Partnerin zufällig beschwert? Wenn Tofu die Jungs etwas friedlicher macht, wüsste ich jedenfalls einige Gegenden auf der Welt, wo man Tonnen Tofu abwerfen sollte.
Make Peace, Achim

Lieber Achim, liebe Experten,
ich bin auf der Suche nach der ultimativen Formel. Das Jahr der Mathematik sollte Anreiz sein, eine wissenschaftliche Formel zu finden, die beweist, dass man (ich) einfach nicht schneller sein kann. Bei vielen Sportarten ist es ja recht simpel: Für das Kunstturnen war ich zu groß (176 cm), für Basketball zu klein, für Fußball und Motorsport ist der IQ zu hoch. Meine Überlegung ist, dass man Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht, Hüftumfang (alle guten Läufer sind schmal), Cup-Größen und irgendwelche speziellen Parameter (Jahreszeit, Sternzeichen, Haarfarbe) in einer allgemein gültigen Formel zusammenfasst, die eine Aussage über die maximal mögliche Renngeschwindigkeit gibt. Könnte man vielleicht JK-Index nennen. So müsste ich mir nicht jedes Jahr neue Gründe ausdenken, warum es mal wieder nicht für die 10 km in 50 Minuten gelangt hat.
Eva

Liebe Eva,
das ist wunderbar! JK-Index wäre dann so: Alter, Trainingstage pro Woche (zu viel ist auch sehr schlecht!), Outfit (B-Note bekommt 20 Prozent Gutschrift, das Auge rennt ja mit), Kniehub, Lächelfaktor auf dem letzten Kilometer, Verbrauch an Kotztüten im Training. Zu den nicht erreichten 50 Minuten: Wenn sie selbstbewusst, hübsch, locker im Kopf und mit einer Einstellung ("Ich versuche das immer weiter") verpasst werden, ist doch alles in Ordnung.
Liebe Grüße, Jens Karraß

Liebe Eva,
erstens ist es der AA-Index. Und zweitens setzt er sich neben den technischen Daten zusätzlich aus Rotweinkonsum, geschwänztem Lauf-ABC, Regenerationsnickerchen und erfolgreichen Walker-Veräppelungen zusammen.
Besten Gruß, Albert Achilles

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.