Alle Spiele im Radio ARD startet Bundesliga-Offensive

Wer kennt sie nicht, die Bundesliga-Konferenz im Radio? Ab der kommenden Saison sendet die ARD dieses Format und Reportagen zu allen Spielen der ersten und zweiten Liga auf ihren Onlineangeboten.
Hörfunkreporter im Nürnberger Stadion: Ab der kommenden Saison steigt die ARD groß ein

Hörfunkreporter im Nürnberger Stadion: Ab der kommenden Saison steigt die ARD groß ein

Foto: Daniel Karmann / dpa

Die Stimmen von Günther Koch, Manfred Breuckmann oder Sabine Töpperwien, der Zwischenruf »Tor in München« – die Konferenzschaltung im Radio gehört seit jeher zur Bundesliga dazu. Ab der kommenden Saison erhofft sich die ARD, mit diesem und anderen Formaten viele Hörer über ihre Onlineangebote zu erreichen. Bereits im vergangenen Sommer kaufte die ARD die Rechte von Amazon, ab der Spielzeit 2021/2022 soll so viel berichtet werden wie noch nie.

»Wir stocken das Angebot auf und bieten Vollreportagen von allen Spielen der 1. und 2. Bundesliga an«, sagte Marcus Tepper der Deutschen Presse-Agentur. Der ARD-Sportkoordinator für den Hörfunk kündigte zudem eine 90-minütige Konferenz am Samstagnachmittag an.

Gesendet werden die neuen Angebote nicht im klassischen UKW-Radio, sondern auf verschiedenen Onlineangeboten wie den Apps und Internetseiten der Sender. »Die ARD ist bemüht, ihr digitales Portfolio zu erweitern«, sagte Tepper und sprach von einer »Investition in die Zukunft«.

Bis zum Ende der laufenden Saison besitzt die ARD für ihre Radiosender lediglich die Audio-Broadcast-Rechte der Bundesliga für den klassischen Empfang über UKW.

luk/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.