Besuch bei Playoff-Spiel Footballprofi Hamlin nach Herzstillstand zurück im Stadion

Zum ersten Mal seit seinem Herzstillstand hat NFL-Profi Damar Hamlin wieder ein Spiel seines Teams besucht. Die Fans jubelten, sportlich musste er das Aus seiner Buffalo Bills mitansehen.
NFL-Fans hatten in den vergangenen Wochen immer wieder ihre Unterstützung für Hamlin bekundet

NFL-Fans hatten in den vergangenen Wochen immer wieder ihre Unterstützung für Hamlin bekundet

Foto: Adrian Kraus / dpa

Footballprofi Damar Hamlin von den Buffalo Bills hat rund drei Wochen nach seinem Herzstillstand erstmals wieder ein Spiel seines Teams besucht. Ein vor dem Playoff-Spiel gegen die Cincinnati Bengals von den Bills veröffentlichtes Video zeigt Hamlin auf dem Weg in die Katakomben des Highmark Stadiums.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kurz vor der Halbzeit wurde Hamlins Anwesenheit über die Stadionlautsprecher bekannt gegeben, die Menschen in Buffalo feierten den Verteidiger mit lautem Applaus und Rufen. Hamlin, der in einer Loge saß, stand auf, formte mit seinen Händen ein Herz und animierte die Zuschauer mit den Armen dazu, lauter zu jubeln, wie auf den TV-Bildern bei CBS zu sehen war.

Zusammenbruch gegen die Bengals

In der Partie gegen die Bengals in der regulären Saison war der 24-Jährige am 2. Januar in Cincinnati auf dem Spielfeld zusammengebrochen und musste reanimiert werden. Eine Woche später konnte er das Krankenhaus in Cincinnati verlassen, weitere zwei Tage später folgte die Entlassung aus dem Hospital in Buffalo. Zuletzt hatte Hamlin bereits das Teamgelände und seine Kollegen besucht. Ihre Spiele hatte er im Fernsehen verfolgt.

Hamlins Bills scheitern in den Playoffs

Beim Wiedersehen mit den Cincinnati Bengals sind die Bills allerdings in den Playoffs gescheitert. Im Viertelfinale zog das Team aus dem US-Bundesstaat New York im heimischen Highmark Stadium bei Schneefall mit 10:27 den Kürzeren.

Die Bengals um Quarterback Joe Burrow, im Vorjahr Super-Bowl-Teilnehmer, erwischten den besseren Start (14:0), hielten Buffalo auf Distanz und verdienten sich den Sieg. Cincinnati trifft im Halbfinale auf die Kansas City Chiefs, die trotz einer Knöchelverletzung bei Star-Quarterback Patrick Mahomes weitergekommen waren. Die Chiefs gewannen 27:20 gegen die Jacksonville Jaguars.

Die Philadelphia Eagles schlugen die New York Giants locker mit 38:7. Im Halbfinale der NFC geht es nun gegen die San Francisco 49ers (19:12 gegen die Dallas Cowboys) um den Einzug in den Super Bowl am 12. Februar in Glendale/Arizona.

mfu/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.