Nach Treffen mit Djokovic Auch NBA-Star Jokic mit positivem Corona-Test

Nikola Jokic von den Denver Nuggets kann vorerst nicht in die Vorbereitung auf die weitere NBA-Saison einsteigen. Der Serbe hatte sich in Belgrad mit Tennisstar Novak Djokovic getroffen - und muss nun in Quarantäne.
Nikola Jokic von den Denver Nuggets

Nikola Jokic von den Denver Nuggets

Foto:

Justin Tafoya/ AFP

Die Adria-Tour für Tennisprofis hat nun auch die NBA erreicht. Der Serbe Nikola Jokic von den Denver Nuggets, einer der besten Center der Liga, wurde im Zuge der Vorbereitung auf die restliche Saison positiv auf Covid-19 getestet. Das berichtet die "Denver Post". Jokic hatte vor einer Woche am Rande des Turniers in Belgrad zusammen mit seinem ebenfalls positiv getesteten Landsmann Novak Djokovic ein Basketballmatch besucht. In sozialen Medien kursieren Bilder, die die beiden Sportler in engem Kontakt zeigen. Wie sich Jokic angesteckt hat, ist allerdings unklar.

Zurzeit befindet sich Jokic in Belgrad in häuslicher Quarantäne. Die Denver Nuggets wollten sich zu dem Vorfall nicht offiziell äußern. Die NBA-Teams haben ihre Spieler am 22. Juni zur Vorbereitung auf die Saisonfortsetzung ab dem 30. Juli in einem Sportkomplex von Disney World im US-Bundesstaat Florida versammelt. Jokic hatte eine Ausnahmegenehmigung, um länger in seiner serbischen Heimat zu bleiben.

Djokovic steht in seiner Rolle als Mitorganisator der Adria-Tour in der Kritik. Bei dem Turnier waren, gemäß den Bestimmungen in Serbien und Kroatien, Zuschauer zugelassen worden. Die beteiligten Tennisprofis hatten gemeinsam gefeiert, dabei Abstands- und Hygieneregeln verletzt und sich auch sonst sehr volksnah gezeigt. Neben Djokovic und seiner Frau haben sich Grigor Dimitrov, Borna Coric, Viktor Troicki, diverse Betreuer und auch das Kind eines Restaurantbesitzers mit Covid-19 infiziert. Djokovic hat in einer Stellungnahme mittlerweile eingeräumt, das Infektionsgeschehen falsch eingeschätzt zu haben.

krä/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.