+++ Minutenprotokoll +++ So lief der WM-Auftakt für Deutschlands Basketballer

Mitfavorit Frankreich war der erwartete Härtetest für die deutsche Nationalmannschaft. Lesen Sie hier die WM-Auftaktpartie der DBB-Auswahl im Minutenprotokoll nach.
Mit Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) hat die DBB-Auswahl einen Point Guard aus der NBA im Kader

Mit Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) hat die DBB-Auswahl einen Point Guard aus der NBA im Kader

Foto: Masanori Kumagai / DPA
  • Postgame

  •  

    Game over! Final Score: 78:74

  • 9/1/19 2:48 PM
    Der Auftakt für Deutschland also misslungen, aber in der Gruppe G ist noch alles möglich. Am Dienstag geht es gegen die Dominikanische Republik (10.30 Uhr). Natürlich wieder im Liveticker bei SPIEGEL ONLINE. Mein Kollege Victor Efevberha und ich hoffen, Sie dann wieder begrüßen zu können. Einen schönen Sonntag noch.
  • 9/1/19 2:48 PM
    Mit Blick auf die Zwischenrunde ist die Niederlage natürlich doppelt ärgerlich. Aber immerhin war sie sehr knapp. Denn: Dass sich die Deutschen noch so rangekämpft haben, könnte sich bei einem möglichen Dreiervergleich in der Zwischenrundengruppe noch auszahlen. Denn die Punkte aus dem Frankreich-Spiel werden mitgenommen, wenn sich die Franzosen - wovon man ausgehen kann - auch für die Zwischenrunde qualifizieren.

  • 9/1/19 2:44 PM
    Bundestrainer Rödl zu MagentaSport: „Wäre das Spiel länger gegangen, dann hätten wir gewonnen.“

  • 9/1/19 2:42 PM
    Johannes Voigtmann im Interview mit Magenta Sport nach dem Spiel: „Wir haben katastrophal angefangen, wir haben nicht das gemacht, was wir uns vorgenommen hatten. Gegen so einen Gegner darf das nicht passieren. Wir haben gegen einen Medaillenfavorit zum Schluss ein gutes Spiel gemacht. Am Ende hat sich der Respekt gelöst. Aber wir hätten das Spiel gerne gewonnen.“


  • 9/1/19 2:38 PM
    Schröder im Interview bei MagentaSport: „Ich denke, wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren. In der zweiten Halbzeit war es ein guter Schritt nach vorne und ich bin stolz auf die Mannschaft.“
  • 9/1/19 2:36 PM
    Der nächste Gegner wird sicherlich nicht so stark wie Frankreich sein. Trotzdem müssen in der Offensive bessere Würfe herausgespielt werden und von den anderen Leistungsträgern wie Kleber und Zipser sollte auch deutlich mehr kommen.
  • 9/1/19 2:34 PM
    Victor, was meinst du, was muss Deutschland gegen die krassen Außenseiter Dominikanische Republik (am Dienstag) und Jordanien (am Donnerstag) besser machen?
  • 9/1/19 2:33 PM
    Bei Deutschland natürlich Johannes Voigtmann extrem stark mit 25 Punkten (8/10 aus dem Feld, 5/7 Dreier). Dennis Schröder in der zweiten Hälfte deutlich verbessert mit 23 Punkten (7/19) und acht Assists. Mehr erwartet hatten wir offensiv von Daniel Theis (3 Punkte), Maximilian Kleber (6) und Paul Zipser (2).
  • 9/1/19 2:33 PM
    Bester Scorer bei den Franzosen war Fournier mit 26 Punkten (8/16 aus dem Feld), der zudem zehn Rebounds holte. Auch stark war Amath M’Baye mit 21 Punkten (8/12). Rudy Gobert mit fünf Blocks natürlich eine überragende Präsenz am defensiven Brett.
  • 9/1/19 2:33 PM
    Ein Blick auf die Zahlen: Deutschland trifft nur sehr schwache 36 Prozent aus dem Feld (aber 10/22 Dreier). Gar nicht auszudenken, was bei einer normalen Quote möglich gewesen wäre. Allerdings: Frankreich hat defensiv lange Zeit überragend gespielt, die DBB-Auswahl brauchte zweieinhalb Viertel, um sich darauf einzustellen. Frankreich mit 16 Ballverlusten, was Deutschland erst die Möglichkeit gab, wieder ranzukommen.
  • 9/1/19 2:31 PM
    Eine bittere Niederlage für die DBB-Mannschaft zum Schluss. Nachdem man im ersten Viertel quasi gar nicht stattgefunden hat, konnte die Deutschen eine couragierte Aufholjagd starten. Johannes Voigtmann zeigte eine starke Leistung in der Offensive und Dennis Schröder kam zum Ende hin besser in die Partie. Die Dreier fingen ebenfalls an zu fallen. Insgesamt kam diese Intensität von Deutschland aber viel zu spät.

    Frankreich war eine Bank in der Verteidigung. Auf den Guard-Positionen machten Albicy und Ntilikina Dennis Schröder das Leben schwer. Rudy Gobert tat das was er am besten kann – Würfe blocken. Davon ließen sich Deutschland beim Zug zum Korb etwas einschüchtern. Evan Fournier und Amath M’Baye führten den Angriff an.


  • End Quarter 4

  •  
    Der Gamewinner von Fournier im Video.
  • Quarter 4

  • 0:00
    Keine Chance mehr für Deutschland auf den Sieg. Kleber kommt noch zum Dreier, aber er verfehlt. Aber nach diesem Verlauf ist das schon ein kleiner Erfolg, nur mit 4 Punkten zu verlieren.
  • 0:05

    Free Throw Frankreich Evan Fournier

    Der Guard der Orlando Magic bleibt cool und trifft zum 78:74.
  • 0:05

    Free Throw Frankreich Evan Fournier

    Fournier geht an die Linie. Der erste sitzt schon mal. 77:74 für Frankreich.
  • 0:05
    Die Deutschen werden jetzt foulen und hoffen, dass die Franzosen an der Linie mindestens einmal patzen. Sonst ist dieses Spiel vermutlich entschieden.
  • 0:05

    Timeout Frankreich

  • 0:07

    Two Points Deutschland Paul Zipser

    Schröder mit dem Dreier, der schon reinguckt, aber wieder rausfällt. Offensivrebound von Voigtmann und am Ende markiert Zipser per Wurf die nächsten zwei Punkte. 74:76. Noch sieben Sekunden. Was für ein Krimi! Wer hätte das zur Pause gedacht.
  • 0:26
    Turnover Frankreich. DeColo mit dem Fehlpass. Tolle Full-Court-Defense der Deutschen.
  • 0:30
    Nur vier Punkte Unterschied bei 30 Sekunden die verbleiben. Hier ist noch alles drin!

  • 0:32

    Timeout Deutschland

  • 0:32

    Free Throw Deutschland Maximilian Kleber

  • 0:32

    Free Throw Deutschland Maximilian Kleber

  • 0:32
    Mutiger Alley-Oop-Versuch von Schröder, extrem riskant. Aber er hat Glück, dass M'Baye Kleber foult. Das fünfte Foul für den Franzosen, er ist damit raus. Und Kleber geht an die Linie.
  • 0:32

    Two Points Frankreich Evan Fournier

    Wieder Fournier mit den Punkten für Frankreich. Er zieht zum Korb und dann der Stepback-Fadeaway zum 76:70 über Kleber. Zuvor hatte Voigtmann einen Dreier verworfen. Noch gut 30 Sekunden zu spielen.
  • 1:16

    Two Points Deutschland Maximilian Kleber

    Schröder auf Kleber und der mit dem Layup.
  • 1:25
    Beide Teams jetzt absolut auf Augenhöhe und ein hochklassiges Defensivspiel.
  • 1:46

    Two Points Frankreich Rudy Gobert

  • 1:46
    M’Baye mittlerweile wieder auf dem Feld für Frankreich.

  • 2:06

    Two Points Deutschland Dennis Schröder

    Nur noch 3! Schröder mit dem Floater zum 68:71.
  • 2:33

    Three Points Deutschland Johannes Voigtmann

    Voigtmann. Wahnsinnspiel von ihm und packende Schlussphase in Shenzhen.
  • 2:47

    Free Throw Frankreich Nando de Colo

    De Colo ebenfalls an der Linie. Er tritt ebenfalls nur einen Freiwurf. 63:71.
  • 3:04

    One Point Deutschland Dennis Schröder

    Schröder wird hart von Gobert beim Zug zum Korb gefoult, zwei Freiwürfe. Aber nur einer sitzt. 63:70.
  • 3:43
    Frankreich mit dem fünfen Mannschaftsfoul. Ab jetzt geht das deutsche Team bei jedem Foul an die Freiwurflinie.

  • 3:57

    Two Points Frankreich Rudy Gobert

    Dunk von Gobert zum 70:60.
  • 4:35
    Deutschland setzt jetzt auch Zeichen in der Verteidigung. Kleber mit einem starken Block.

  • 4:49

    Timeout Frankreich

  • 4:49

    Three Points Deutschland Johannes Voigtmann

    Wieder Offensivrebound, Lo findet Voigtmann und der versenkt erneut den Distanzwurf. 4/6 Dreier jetzt für "Jumbo Jo" und 22 Punkte insgesamt.
  • 5:10
    M’Baye geht mit seinem vierten Foul auf die Bank. Das könnte problematisch werden für Frankreich, er ist immerhin ihr Topscorer in diesem Spiel.

  • 5:53
    Gute Chancen für Deutschland nach zwei Offensivrebounds, aber sie können nicht verwerten.
  • 7:08

    Timeout Deutschland

    Das DBB-Team kam gut ins Schlussviertel, aber auch Frankreich hat sich wieder gefangen und direkt wieder deutlicher abgesetzt. Wichtige Phase.
  • 7:08

    Three Points Frankreich Evan Fournier

    Der Dreier tut weh, etwas wild von Fournier, aber er trifft und Frankreich ist wieder auf 13 Punkte weg.
  • 9:49

    Two Points Deutschland Daniel Theis

    Alley-Oop der Braunschweiger Connection: Schröder auf Theis zum 53:59. Und noch ein Bonus-Freiwurf.
  • End Quarter 3

  •  
    Frankreich war weiterhin nachlässig mit dem Ball im dritten Viertel und konnte den großen Vorsprung nicht weiter ausbauen. Beim DBB Team fielen zum Ende hin mehr Würfe. Die Dreierquote stieg auf 57% an. Vor allem Johannes Voigtmann hat noch einmal richtig aufgedreht.


  •  
    52:28 lag Deutschland schon hinten, aber ein 22:7-Run hat die Partie wieder spannend gemacht. Das Ziel, vor dem Schlussviertel den Rückstand unter zehn Punkte zu bringen, wurde doch noch erreicht - obwohl es zwischenzeitlich nicht danach aussah.
  • Quarter 3

  • 0:34

    Two Points Deutschland Dennis Schröder

    Schröder mit dem Korb und er zieht noch ein Foul!
  • 1:37

    Two Points Deutschland Dennis Schröder

    Starker Lauf der Deutschen. Es sind nur noch zehn Punkte Differenz. Die Franzosen sehr nachlässig derzeit.
  • 2:02

    Three Points Deutschland Robin Benzing

    Wieder Benzing. 42:54 nun.
  • 2:31

    Three Points Deutschland Robin Benzing

    Die Dreier fallen endlich bei den Deutschen.
  • 3:05

    Jo Voigtmann hält das Team als einziger am Leben. Er hat mehr als die Hälfte der deutschen Punkte erzielt.


  • 3:06

    Timeout Frankreich

    Ein Mini-Lauf von Deutschland. 36:52 steht es mittlerweile.
  • 3:06

    Three Points Deutschland Johannes Voigtmann

  • 5:59

    Three Points Deutschland Dennis Schröder

    Endlich mal ein Dreier für Deutschland, der fällt. Aber diese Spiel scheint nicht mehr gewinnbar.
  • 6:37
    Deutschland wirkt auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ideenlos gegen Frankreichs Verteidigung.
  • 7:29
    Rödl bringt Andreas Obst zum ersten Mal in dieser Partie. Seine stärke von der Dreierlinie kann Deutschland jetzt sehr gut gebrauchen.
  • 8:25
    20 Punkte Vorsprung jetzt für Frankreich, Evan Fournier mit dem Dreier.
  • 8:38
    Paul Zipser nimmt die ersten beiden Würfe für Deutschland - beide daneben.
  • End Quarter 2

  •  
    Die vielleicht beste Aktion des DBB-Teams vor der Halbzeitpause.
  •  
    M'baye und Fournier sind in der ersten Halbzeit die besten Scorer für Frankreich gewesen, mit jeweils 13 und 9 Punkten.
  •  
    Frankreich hingegen untermauerte bislang seinen Status als Medaillenanwärter. Allerdings haben sie schon zehn Ballverluste auf dem Konto, recht viel für eine Halbzeit.
  •  
    Auch wenn Bundestrainer Rödl nicht als Lautsprecher gilt, in der deutschen Kabine möchte ich jetzt nicht sitzen. Sein Team hat nun im Grunde nur eine Chance. Sie muss ab jetzt viel aggressiver und entschlossener agieren. Bis zum Ende des dritten Viertels muss der Rückstand bei unter 10 Punkten liegen, dann ist noch etwas möglich, ansonsten dürfte es einen Fehlstart ins Turnier geben.
  •  
    Schröder wird sehr aggressiv am Zug zum Korb gehindert.
    Er konnte dem Spiel noch nicht seinen Stempel aufdrücken, nur 5 Punkte von ihm zur Halbzeit.
  •  
    Das deutsche Team hat noch viel Respekt beim Zug zum Korb. Vor allem Gobert und Batum machen sich in der Zone bemerkbar. Frankreich insgesamt mit sechs geblockten Würfen.
  •  
    Frankreich spielt nicht fehlerfrei, aber die Verteidigung ist weltklasse. Deutschland muss für jeden Wurf extrem hart arbeiten und die Abschlüsse, die sie kriegen, sind schwer.
  •  
    Und sie lassen tatsächlich wieder nach. Auf vier Punkte waren die Deutschen schon dran, jetzt sind es wieder 16. Ein 12:0-Lauf in den letzten rund vier Minuten sorgt für das deutliche 36:20 zur Pause.
  • Quarter 2

  • 2:28
    Deutschland hat sich zurück ins Spiel gearbeitet, über eine gute Verteidigung. Und auch Moral bewiesen. Die letzten zwei Minuten bis zur Pause dürfen sie nun nicht nachlassen.
  • 2:35
    Trotz einer desaströsen Wurfquote mit 7 von 32 Würfen liegt Deutschland nur mit sieben Punkten zurück. Es kann nur besser werden.
  • 4:18
    Basketball-Weisheit Nr. 1:
  • 6:13
    Deutschland ist deutlich aktiver in der Verteidigung geworden. Auf den Flügeln machen sie die Franzosen dicht.
  • 6:29
    Jo Voigtmann verwertet das nächste Anspiel Schröders und wird noch gefoult. Deutschland kommt ins Laufen.
  • 6:31
    Bei den Franzosen läuft es aber auch nicht ideal. Schon acht mal haben sie den Ball verloren.
  • 6:59

    Timeout Frankreich

    Ein Mini-Lauf der Deutschen jetzt. Voigtmann markiert nach super Zuspiel von Schröder das 10:21 und die Franzosen nehmen ihre erste Auszeit.
  • 8:29

    Timeout Deutschland

    Bundestrainer Rödl mit einer frühen Auszeit im zweiten Viertel.
  • End Quarter 1

  •  
    Die gute Nachricht für Deutschland: Schlechter als dieses erste Viertel kann es nicht werden. Und es sind nur zwölf Punkte. Auch wenn es gefühlt deutlicher war.
  •  
    Das DBB Team ist im ersten Viertel nicht richtig ins Spiel gekommen. Sie haben deutliche Probleme mit der intensiven Verteidigung der Franzosen. Unter dem Korb war meist ein Spieler Frankreichs schon bereit, um die Würfe schwer zu machen.
  •  
    Die Live-Statistiken der FIBA gehen derzeit nicht, deswegen können wir Ihnen keine Zahlen präsentieren, aber die Franzosen haben im ersten Viertel sicherlich fünf bis sechs Würfe geblockt.
  • Quarter 1

  • 1:27
    Deutschland jetzt mit einer großen Aufstellung auf dem Feld.
  • 2:30
    Erster Treffer für Deutschland. Dreier von Maodo Lo!
  • 2:53
    Mittlerweile übrigens Maodo Lo, Johannes Voigtmann und Robin Benzing für Akpinar, Theis und Zipser auf dem Feld.
  • 3:27
    Dirk Nowitzki ist auch in der Halle, er ist offizieller WM-Botschafter. Auch wenn der Blick passt, das Foto ist von vor Spielbeginn.
  • 3:34
    14:0, in Worten Vierzehn zu Null. Das ist nach der starken Vorbereitung eine herbe Überraschung.
  • 4:24
    Jetzt räumt M'Baye Kleber ab - beim 3:1-Fastbreak. Das ist ein krasser Fehlstart ins Spiel für die DBB-Auswahl.
  • 5:36

    Timeout Deutschland

  • 5:36
    Die Franzosen schützen den Korb extrem stark, zur Not auch per Foul wie eben gegen Maxi Kleber.
    Im nächsten Angriff verliert Schröder den Ball, Frankreich kommt zu einem Dunk im Fastbreak. Auszeit Deutschland.
  • 6:46
    Das DBB Team tut sich zu Beginn etwas schwer gegen Frankreich.
  • 7:45
    Gobert revanchiert sich: Eben noch von Kleber selbst geblockt worden und jetzt räumt er Paul Zipser ab.
  • 10:00

    Livecast started!

    Gobert gewinnt den Tip.
  • Pregame

  • 9/1/19 12:30 PM
    Eine Überraschung in der ersten Fünf der Franzosen: Andrew Albicy, Nicolas Batum, Evan Fournier, Rudy Gobert und M'Baye
  • 9/1/19 12:29 PM
    Die Startauftstellung der Deutschen wie erwartet: Dennis Schröder, Ismet Akpinar, Paul Zipser, Maximilian Kleber und Daniel Theis
  • 9/1/19 12:28 PM
    Die Nationalhymnen werden gespielt, gleich geht es los.
  • 9/1/19 12:22 PM
    Dem Spiel kommt für den weiteren Turnierverlauf bereits eine große Bedeutung zu. Sollten sich die favorisierten Franzosen und Deutschen in der Gruppe G geht es in die Zwischenrunde. Dort trifft man auf zwei Teams aus Litauen, Australien und Kanada. Mit der Hypothek einer Niederlage in diese Zwischenrunde zu gehen, schmälert die Chancen auf das Viertelfinale direkt deutlich.
  • 9/1/19 12:22 PM
    Bei Deutschland ist natürlich Dennis Schröder der Schlüsselspieler. Der Point Guard zieht gerne zum Korb, dort wird heute Gobert lauern - eine schwierige Aufgabe für Schröder. Kann er sie lösen und findet die optimale Mischung zwischen eigenem Abschluss und dem Einsetzen seiner Teamkollegen, stehen Deutschlands Chancen gut, einen Auftaktsieg zu feiern.
  • 9/1/19 12:21 PM
    Im Kader der Franzosen befinden sich einige Hochkaräter:
    - NBA-Veteran: Nicolas Batum (Charlotte Hornets), ein Spieler der fast alles kann, ist einer der Anführer des Teams.
    - Center Rudy Gobert von den Utah Jazz wurde zum besten Verteidiger der abgelaufenen NBA-Saison gewählt, er ist eine Macht unter dem Korb.
    - Evan Fournier (Orlando Magic) wird vom Flügel aus für Punkte verantwortlich sein.
    - Nando De Colo (künftig Fenerbahce Istanbul) ist einer der besten Combo-Guards Europas und nur schwer zu stoppen.
    - Frank Ntlikina von den New York Knicks wird sicherlich in der Defensive auf Dennis Schröder angesetzt werden. Ihm fehlt es offensiv aber an Durchschlagskraft.
  • 9/1/19 12:12 PM
    Das französische Team ist tief besetzt und hat eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Bei der EM vor zwei Jahren schied man im Achtelfinale gegen das deutsche Team aus. Sie sind also heiß auf die Revanche.
  • 9/1/19 11:49 AM
    Liebe Leserinnen und Leser, guten Tag und herzlichen Willkommen. Mein Kollege Victor Efevberha und ich, Maximilian Rau, begleiten ab 14.30 Uhr den Auftakt Deutschlands bei der Basketball-WM in China. Im ersten Spiel trifft die DBB-Auswahl direkt auf Frankreich, einen der großen Medaillenfavoriten.
Tickaroo Live Blog Software