In beratender Rolle Nowitzki kehrt zu den Dallas Mavericks zurück

NBA-Legende Dirk Nowitzki bleibt den Dallas Mavericks auch nach der Profikarriere treu. Als Berater soll der Deutsche die Franchise vor allem bei der Suche nach einem neuen Trainer und General Manager unterstützen.
Dirk Nowitzki bleibt auch nach der Spielerkarriere den Dallas Mavericks treu

Dirk Nowitzki bleibt auch nach der Spielerkarriere den Dallas Mavericks treu

Foto: Swen Pförtner / dpa

Dirk Nowitzki kehrt knapp zwei Jahre nach seinem Karriereende in beratender Funktion zu den Dallas Mavericks in die NBA zurück. Der Deutsche wird Dallas bei den anstehenden Personalentscheidungen unterstützen, wie die Mavericks am Freitagabend mitteilten. Der Franchise-Besitzer Mark Cuban sei an ihn wegen einer Rolle als »Special Adviser« herangetreten.

»Natürlich habe ich ja gesagt, wann immer ich meinen Mavs helfen kann, bin ich dabei«, sagte Nowitzki in einem Statement. Der NBA-Champion von 2011 soll vor allem bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer und einem General Manager helfen.

Am Mittwoch hatte der bisherige General Manager Donnie Nelson seinen Abschied von den Mavs verkündet, am Donnerstag war dann auch die Ära von Cheftrainer Rick Carlisle nach 13 Jahren beendet.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Nelson in der Schaltzentrale, Carlisle auf der Bank und Nowitzki auf dem Parkett hatten die Mavericks 2011 erstmals den Titel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gewonnen. »Donnie Nelson und Rick Carlisle waren beide Mentoren für mich, haben große Rollen in meiner Karriere und der des Teams gespielt und ich werde sie vermissen. Es ist wichtig für mich, dass ich Mark unterstütze und so viel, wie ich kann, dazu beitrage«, sagte Nowitzki.

Lange Jahre gehörte Nowitzki zur Elite der weltbesten Basketballliga, als erster Europäer wurde er 2007 zum wertvollsten Spieler der Liga ernannt (2007). Dazu ist der Würzburger 14-facher Allstar sowie wertvollster Spieler der Finals (2011). 31.560 Punkte  hat er in 21 NBA-Jahren erzielt, Platz sechs in der ewigen Bestenliste, und im letzten Heimspiel seiner Karriere avancierte er zum ältesten Profi, der in einem NBA-Spiel 30 Punkte oder mehr erzielte.

svs/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.