NBA 46 Punkte – James-Gala reicht Lakers nicht zum Sieg gegen Clippers

Nur noch 177 Punkte trennen Basketball-Superstar LeBron James vom NBA-Rekord Kareem Abdul-Jabbars. Seine Los Angeles Lakers verloren allerdings trotz der James-Show zum zehnten Mal in Folge gegen den Lokalrivalen.
LeBron James (l.) gegen die Clippers

LeBron James (l.) gegen die Clippers

Foto: Mark J. Terrill / dpa

LeBron James hat mit einer weiteren Gala-Vorstellung einen großen Schritt in Richtung NBA-Punkterekord gemacht. Die 115:133-Niederlage der Los Angeles Lakers im Stadtduell mit den Los Angeles Clippers konnte der 38-Jährige am Dienstagabend (Ortszeit) zwar nicht verhindern, begeisterte das Publikum aber mit 46 Punkten, acht Rebounds und sieben Vorlagen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nur noch 177 Punkte von Abdul-Jabbar entfernt

Auf Rekordhalter Kareem Abdul-Jabbar fehlen James nun nur noch 177 Zähler. Nach Angaben von US-Medien ist der Superstar jetzt zudem der einzige Spieler in der Geschichte der NBA, der gegen jedes Team der Liga in einem Spiel mindestens 40 Punkte erzielt hat.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die letzten Minuten der Partie verbrachte James auf der Bank, nachdem die Clippers uneinholbar in Führung lagen. Es war die zehnte Niederlage der Lakers gegen den Lokalrivalen in Folge. Der deutsche Nationalmannschafts-Kapitän Dennis Schröder beendete den Abend mit sieben Punkten, Russell Westbrook kam auf 17, Thomas Bryant auf 15 Zähler. Für die Clippers war Paul George mit 27 Zählern der beste Werfer, Kawhi Leonard kam auf 25 Punkte.

Denver gewinnt beim Jokić-Comeback

Mit Nikola Jokić zurück auf dem Feld holten die Denver Nuggets zuvor ein 99:98 gegen die New Orleans Pelicans und festigten damit ihre Tabellenführung in der Western Conference. Der in den beiden vergangenen Jahren zum wertvollsten Basketballer der Liga gewählte Serbe hatte zuvor zwei Spiele angeschlagen verpasst. Jokić kam gegen die Pelicans mit 25 Punkten, elf Rebounds und zehn Vorlagen auf ein Triple Double mit zweistelligen Werten in drei statistischen Kategorien. Jamal Murray kam ebenfalls auf 25 Punkte.

In der Eastern Conference kassierte Spitzenreiter Boston Celtics die zweite Niederlage in Serie und musste ein 95:98 gegen die Miami Heat hinnehmen. Bam Adebayo war mit 30 Punkten und 15 Rebounds der überragende Akteur bei Miami.

Der Vorsprung auf die Philadelphia 76ers ist aber noch immer deutlich.

mfu/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.