NBA Antetokounmpo mit Traumstart, Ayton für 25 Spiele gesperrt

Basketball-Superstar Giannis Antetokounmpo hat zum Saisonstart eine Leistung gezeigt, wie es sie zuletzt vor 53 Jahren gab. Toptalent DeAndre Ayton muss wegen der Einnahme einer verbotenen Substanz pausieren.

Giannis Antetokounmpo (r.) wurde in der vergangenen Saison zum wertvollsten Spieler gekürt
Tim Warner/AFP

Giannis Antetokounmpo (r.) wurde in der vergangenen Saison zum wertvollsten Spieler gekürt


Giannis Antetokounmpo hat zum Saisonstart in der NBA gleich ein Ausrufezeichen gesetzt. Der wertvollste Spieler der vergangenen Saison (MVP) führte die Milwaukee Bucks mit 30 Punkten, 13 Rebounds und 11 Assists zu einem 117:111-Sieg bei den hoch eingeschätzten Houston Rockets. Ein Triple Double mit mindestens 30 Punkten zum Saisonstart hatte zuletzt Oscar Robertson 1966 geschafft.

Bei den Rockets enttäuschte Topstar James Harden trotz 19 Punkten und 14 Assists. Der 30-Jährige kam auf eine Trefferquote von nur rund 15 Prozent aus dem Feld, Russell Westbrook (24 Punkte/16 Rebounds) war deutlich stärker. Der deutsche Nationalspieler Isaiah Hartenstein kam bei Houston nicht zum Einsatz.

Klatsche für die Warriors

Stephen Curry hat mit den Golden State Warriors zum Saisonauftakt eine deutliche Niederlage kassiert. Die Warriors mussten sich am im Spiel gegen die Los Angeles Clippers mit 122:141 (54:65) geschlagen geben. Der 31 Jahre alte Curry kam auf 23 Punkte, sein Teamkollege D'Angelo Russell verbuchte 20 Zähler.

Bei den Clippers überzeugte NBA-Finals-MVP Kawhi Leonard mit 21 Punkten und neun Assists. Lou Williams steuert 22 Punkte bei. Für die Clippers war es der zweite Erfolg im zweiten Saisonspiel, nachdem sie zum Auftakt die Lakers bezwungen hatten.

Ayton für 25 Spiele gesperrt

DeAndre Ayton (l.) bei seiner vorerst letzten Partie gegen Sacramento
Christian Petersen/AFP

DeAndre Ayton (l.) bei seiner vorerst letzten Partie gegen Sacramento

Großer Ärger in Phoenix: Toptalent DeAndre Ayton von den Phoenix Suns ist wegen der Einnahme einer verbotenen Substanz für 25 Spiele gesperrt worden. Aus einer Mitteilung der nordamerikanischen Basketball-Profiliga geht hervor, dass der 21 Jahre alte Center positiv auf ein harntreibendes Mittel getestet wurde.

Der 2018 an Nummer eins gedraftete Ayton darf damit schon im Spiel gegen die Denver Nuggets an diesem Freitag (Ortszeit) nicht mehr eingreifen. Der Profi von den Bahamas hatte beim Auftaktsieg seines Teams gegen die Sacramento Kings 18 Punkte und elf Rebounds erreicht.

mfu/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.