Basketball NBA-Superstar James Harden wechselt offenbar zu den Brooklyn Nets

Er drängte auf einen Wechsel – sein Team, die Houston Rockets, seien einfach zu schwach für den Titel. Nun bekommt James Harden wohl seinen Willen: Berichten zufolge ist er Teil eines größeren Tauschgeschäfts.
Lauter Abgang aus Houston: James Harden steht vor dem Abschied

Lauter Abgang aus Houston: James Harden steht vor dem Abschied

Foto:

Mark J. Terrill / AP

Der wechselwillige NBA-Profi James Harden hat laut übereinstimmenden US-Medienberichten seinen Willen bekommen und spielt in Zukunft für die Brooklyn Nets. Der Shooting Guard werde die Houston Rockets verlassen, berichteten unter anderem ESPN  und die »New York Times« .

Bei seiner neuen Mannschaft hat der 31-Jährige künftig zwei weitere Superstars an seiner Seite, Kevin Durant und Kyrie Irving. Damit dürfte Harden Teil eines Kaders werden, der seinen eigenen Ansprüchen genügt. Zuletzt war das offenbar nicht der Fall gewesen.

Harden ist mehrfacher NBA-Allstar und Topscorer der Liga, zudem Weltmeister und Olympiasieger. Die Meisterschaft konnte er aber noch nie gewinnen. In den vergangenen Wochen hatte er keinen Hehl aus seiner Unzufriedenheit gemacht und sich am Tag vor dem Wechsel öffentlich so deutlich wie nie zuvor geäußert. »Wir sind einfach nicht gut genug. Ich liebe die Stadt, ich habe alles gegeben, was ich kann. Aber diese Situation ist verrückt, die Probleme sind nicht zu lösen«, sagte er nach der Niederlage gegen die Los Angeles Lakers am Dienstag. Am Training durfte er am Mittwoch daraufhin nicht teilnehmen. Die Rockets haben sechs ihrer bisherigen neun Saisonspiele verloren.

Das komplexe Tauschgeschäft war am Mittwoch zunächst noch nicht offiziell. Welche Spieler und Zugriffsrechte in zukünftigen Drafts die Rockets bekommen, war daher unklar. Offenbar sind aber mehrere Teams daran beteiligt. Laut dem NBA-Insider Adrian Wojnarowski sind die Cleveland Cavaliers und die Indiana Pacers in den Deal involviert, zu dem mehrere Erstrundenpicks für künftige Drafts gehören.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Dezember kassierte Harden von der NBA eine Strafe in Höhe von 50.000 US-Dollar, weil er die Corona-Verhaltensregeln verletzt hatte. In den sozialen Medien kursierte ein Video, das ihn beim Feiern in einem Klub ohne Gesichtsmaske überführte. Harden hatte damit zur ersten Spielabsage der vergangenen Saison beigetragen.

Harden spielt seit 2012 für Houston und ist Jahr für Jahr einer der erfolgreichsten Scorer der Liga.  Mit Brooklyns Durant spielte er bereits für Oklahoma City zusammen.

svs/dpa/sid/AP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.