Belarus Basketball-Nationalspielerin nach Protesten inhaftiert

Sie hatte an Protestaktionen gegen den umstrittenen Staatschef Lukaschenko teilgenommen, nun ist Yelena Leuchanka offenbar festgenommen worden. Sie soll für 15 Tage inhaftiert werden.
Yelena Leuchanka bei der Basketball-EM 2015

Yelena Leuchanka bei der Basketball-EM 2015

Foto: ATTILA KISBENEDEK / AFP

Basketball-Nationalspielerin Yelena Leuchanka ist in ihrer Heimat Belarus wegen Protesten gegen den umstrittenen Staatschef Alexander Lukaschenko festgenommen worden. Sie soll für 15 Tage inhaftiert werden. Das gab die Menschenrechtsgruppe Viasna bekannt.

Demnach wurde die 37-Jährige am Flughafen in Minsk festgesetzt, Leuchanka wollte das Land wegen einer Behandlung verlassen. Die zweimalige Olympia-Teilnehmerin hat unter anderem in der US-Profiliga WNBA gespielt.

Laut Viasna hat Leuchanka an Protestaktionen der Opposition gegen Lukaschenko teilgenommen, die das Land seit Wochen in Atem halten. Sie unterschrieb auch eine Petition , in der knapp über 650 Sportler aus Belarus ein Ende der Gewalt im Land und Neuwahlen forderten.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Wir fühlen uns verpflichtet, die Stimme des belarussischen Volkes zu vertreten", sagte sie stellvertretend für die "Free Union of Belarusian Athletes" in einem Video, das sie in der vergangenen Woche auf Instagram veröffentlichte. Leuchanka ist nicht die erste bekannte Sportlerin, die für ihren Aktivismus festgenommen wurde.

Mehr lesen über