Belarus Berüchtigter Dopingsünder wird Leichtathletik-Chef

Iwan Tichon war im Hammerwerfen Weltklasse - und einer der berüchtigtsten Dopingsünder seines Sports. Nun hat Belarus ihn zum neuen Leichtathletik-Chef berufen. Heftige Kritik kommt vom Weltverband.
Iwan Tichon, hier 2007 bei den Weltmeisterschaften

Iwan Tichon, hier 2007 bei den Weltmeisterschaften

Foto: 

epa Kimimasa Mayama/ picture-alliance/ dpa

ara/sid
Mehr lesen über