Ironman-Weltmeister Lange Ohne Amateure auf Hawaii

Patrick Lange hofft noch auf einen Ironman auf Hawaii. Der zweimalige Weltmeister glaubt aber auch, dass das Rennen dann nur mit Profis stattfinden wird.
Patrick Lange beim Ironman auf Hawaii 2019

Patrick Lange beim Ironman auf Hawaii 2019

Foto:

DARRYL OUMI/EPA-EFE/REX

Der zweimalige Ironman-Weltmeister Patrick Lange glaubt, dass beim Klassiker auf Hawaii in diesem Jahr wegen der Coronakrise nur Profis starten werden. 60, 70 Profis würden "deutlich weniger Infektionsrisiko mit sich bringen, als wenn man 2500 Leute an den Start stellt", sagte der 33-Jährige in der ARD-"Sportschau". Daher werde es wohl auf ein Rennen ohne Agegrouper hinauslaufen. Also ohne Amateure, die in unterschiedlichen Altersgruppen starten.

Das Rennen in Kailua-Kona ist trotz der Pandemie noch nicht abgesagt worden. Geplanter Start ist am 10. Oktober. Andere Ironman-Veranstaltungen fallen in diesem Jahr aus. Den Zeitraum für die WM-Qualifikation verlängerte die Ironman-Organisation kürzlich bis Ende August.

Lange hatte 2017 und 2018 den WM-Titel auf Hawaii gewonnen. Mit Blick auf den Oktober sagte er: "Ich hoffe wirklich, dass dieses tolle Rennen stattfinden kann."

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.